CORONA - IMPFEN

Impfnachweis

Impfzentrum

 

Das vom BRK Erding betriebene Impfzentrum
Lodererplatz 14 (große Sporthalle, Parkplätze sind reserviert)
85435 Erding

 

Impfen MIT Termin:
Die allgemeinen Telefon- und Sprechzeiten sowie Impfen mit Termin: Mo.-Sa.: 8.00 – 21.00 Uhr

Fragen und Vereinbarung eines Impftermins: 08122 5 53 79 40

 

Impfzeiten OHNE Termin:
Man kann zu folgenden Zeiten OHNE Termin zum Impfen vorbeikommen: Mo.-Fr.: 13.00 – 20.00 Uhr

 

Anmeldung auf: https://impfzentren.bayern

 

Wichtig: Das Impfzentrum darf nur nach vorheriger Anmeldung betreten werden.
Bei der Vergabe von Impfterminen hält sich das Impfzentrum an die Vorgaben der Ständigen Impfkommission (STIKO).

 

Die Impfpriorisierung ist seit 02.07.2021 aufgehoben. Die Reihenfolge zur Termineinladung wird ausschließlich über das Datum der erfolgten Registrierung in BayIMCO vergeben. Besonders gefährdete Menschen der ehemaligen Priorisierungsgruppen 1 und 2 sollen aber, wenn sie sich neu in BayIMCO anmelden, trotz der Neuerung bevorzugt einen Termin bekommen können.

 

Erläuterungen zu den Gruppen finden Sie auf der Seite der Bundesregierung
(ext. Link): Diese Reihenfolge gilt bei der Corona Impfung (Die Bundesregierung)

 

Weitere Informationen zum Ablauf und den benötigten Dokumenten sind auch im
Internet unter www.brk-erding.de/impfzentrum zu finden.

Merkblatt: Informationsblatt zum Impfzentrum (PDF)
Erläuterungen zur Grafik auf der Rückseite des Infoblattes finden Sie unter (PDF, externer Link):
www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/02_21.pdf?__blob=publicationFile



 

Impfungen über Ärztinnen und Ärzte

Seit dem 31. März 2021 ist in Bayern in Arztpraxen die Coronavirus-Schutzimpfung entsprechend der Prioritätenvorgabe der Impfverordnung an Bürgerinnen und Bürger möglich. Bisher (Stand: 5. Mai 2021) beteiligten sich bereits über 6.800 Praxen – und damit rund 10.000 Ärztinnen und Ärzte – an der Impfkampagne. Bayernweit haben sich rund 8.500 Arztpraxen bereiterklärt, die Coronavirus-Schutzimpfungen anzubieten, sobald die ausreichende Menge Impfstoff vorhanden ist. Auch die Betriebsärzte und Privatärzte sollen ab dem 7. Juni routinemäßig in die Impfkampagne in Deutschland einbezogen werden.

Weitere Informationen zu den Corona-Impfungen in Arztpraxen finden Sie auf der Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns.

 

drucken nach oben