Tagesablauf

Ein klar strukturierter Tagesablauf bietet den Kindern Orientierung und Sicherheit.

Definition von Sequenzen im Tagesablauf

 

Bringzeit/ Begrüßung

Durch die persönliche Begrüßung des Kindes beginnt für das Personal die Aufsichtspflicht. Die Eltern werden gebeten ihr Kind an der Tür zu verabschieden. Danach hat das Kind die Möglichkeit im Gruppenzimmer zu spielen.

 

Morgenkreis

Mit dem Ende der Bringzeit startet ein gemeinschaftliches Begrüßungsritual im Stuhlkreis. Dort werden verschiedene Angebote und Kreisspiele durchgeführt. Nach Auflösung des Kreises beginnt die gleitende Brotzeit, sowie die Freispielzeit im gesamten Haus.

 

Spiel

Es gibt ein freies und ein angeleitetes Spiel.


Freispiel heißt für uns, die Kinder haben innerhalb der Gruppenregeln:

  • eine freie Auswahl der Spielpartner.
  • eine freie Auswahl des Spielortes.
  • eine freie Auswahl des Materials.
  • eine selbst gewählte Spieldauer.

Im angeleiteten Spiel versuchen wir den Kindern Impulse zu neuen Spielen zu geben, wir leiten Brettspiele an und unterstützen die Kinder in den verschiedensten Spielphasen.

 

Teilöffnung

Die Spielbereiche in unserer Einrichtung werden gruppenübergreifend ausgedehnt, wobei das Kind die Möglichkeit erhält über verschiedenste Spiele im Flur, Turnraum und dem anderen Gruppenraum zu verfügen.

 

Gezielte Angebote

Dies sind Beschäftigungen mit dem einzelnen Kind, in der Kleingruppe (altersgemischt oder gleichaltrig) oder in der gesamten Gruppe wie:

  • Geschichten
  • Märchen
  • Bilderbücher
  • Sprachförderung
  • Lieder
  • Rhythmik
  • Klanggeschichten
  • Experimente
  • Meditation
  • Turnen
  • Kreisspiele
  • schulvorbereitende Angebote
  • Fingerspiele
  • Gesellschaftsspiele
  • usw.

 

Brotzeit

Die gleitende Brotzeit ist für die Kinder ein sehr wichtiger Punkt im Tagesablauf. Dabei dürfen jeweils 6 Kinder im Laufe des Vormittages ihre mitgebrachte Brotzeit essen. In dieser Zeit kommen die Kinder leicht ins Gespräch, woraus auch Freundschaften entstehen. Wir bitten um eine abwechslungsreiche, gesunde Brotzeit in einer umweltfreundlichen Verpackung (Brotzeitdose, keine Folien). Obst sollte hierbei niemals fehlen. Getränke (Wasser, Saftschorlen) stehen im Kindergarten immer bereit. Bei uns werden Süßigkeiten (z.B. Milchschnitte, Kinderpingui, Schokolade, Bonbons, Gummibärchen,…) nicht gegessen.

 

Freispiel im Garten

Das Freispiel im Garten nimmt in unserem Tagesablauf einen großen Stellenwert ein. Bei fast jeden Wetter gehen wir mit den Kindern in den Garten. Deshalb ist es notwendig, dass jedes Kind stets eine entsprechende Matsch- und Buddelausrüstung (Gummistiefel, Regenjacke, Matschhose etc.) am Garderobenplatz parat hat.

 

Mittagessen

Für alle Kinder, die bis 14.00 Uhr, 14.30 Uhr bzw. 15.00 Uhr angemeldet sind, findet das Mittagessen um 13.00 Uhr statt. In der Einrichtung wird ein warmes, frisch zubereitetes Essen angeboten, dass von der Kita- und Schulverpflegung Ascher aus Schwaig geliefert wird.

 

Abholsituation/ Verabschieden

Die Aufsichtspflicht endet mit einer persönlichen Verabschiedung beim Kindergartenpersonal.

Es ist wichtig, dass wir wissen wer zum Abholen berechtigt ist. Diese Angaben werden im Betreuungsvertrag vermerkt.

drucken nach oben