Grußwort des Gemeinschaftsvorsitzenden Bernhard Mücke

Erster Bürgermeister der Gemeinde Oberding und VG-Vorsitzender Bernhard Mücke

Erster Bürgermeister der Gemeinde Oberding

und VG-Vorsitzender Bernhard Mücke

Heute versteht man eine Gemeindeverwaltung als Service-Zentrum für ihre Bürgerinnen und Bürger. Deshalb ist der Leistungsumfang in der Verwaltung von besonderer Bedeutung. Dieses wurde bereits in der 70er Jahren erkannt, folglich wurde u.a. eine Gemeindegebietsreform durchgeführt. Sie hatte zum Ziel, Einheiten zu schaffen die noch übersichtlich sind, aber finanziell und damit auch personell den Menschen vor Ort Informationen, Beratung und Unterstützung in behördlichen Notwendigkeiten zu vermitteln.

Oberding und Eitting sind in einer solchen Verwaltungsgemeinschaft (VG)  verbunden, die dieses Ziel in mehr als 30 Jahren  gemeinsamer Verwaltung  vortrefflich zum Wohle seiner Bürgerinnen und Bürger erfüllt hat und täglich erfüllt. Das ist nicht immer einfach, wenn zwei selbständige Gemeinden in seinen Anforderungen bedient werden müssen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beweisen jedoch täglich, dass sie dieser Aufgabe gewachsen sind und bestens meistern.

Die Gemeinschaftsversammlung mit ihrem Vorsitzenden setzt sich aus den Bürgermeistern  und Gemeinderatsmitgliedern beider Gemeinden zusammen. Sie bestimmen die Leitlinien und verfügen auch über den Haushalt, der von beiden Gemeinden nach einem Leistungsschlüssel Einwohner/Steuer getragen wird.

Der Gemeinschaftsvorsitzende (Erster Bürgermeister Bernhard Mücke) leitet mit seinem Stellvertreter (Erster Bürgermeister Georg Wiester) und der Geschäftsleitung die Verwaltung.

Ich hoffe und wünsche mir, dass die positive Erfahrung in der Zusammenarbeit der Gemeinden auch künftig Grundlage einer leistungsorientierten Verwaltungsarbeit zum Wohle der Bürger ist.
 

Bernhard Mücke

Gemeinschaftsvorsitzender

Erster Bürgermeister Gemeinde Oberding

 

drucken nach oben