Oberdinger Chronik

Oberdinger Chronik1.103 Seiten, 2 Bände.

Herausgeber: Gemeinde Oberding
Redaktion: Georg Gruber

Preis: 45,50 Euro

Verkauf nur in der Gemeinde Oberding, Tassilostr 17, 85445 Oberding (Zimmer 04) während der regulären Öffnungszeiten.

 

Beschreibung:

Chronik der altbayerischen Landgemeinde Oberding am Erdingermoos mit den Ortsteilen Aufkirchen, Niederding, Notzing, Notzingermoos, Oberding, Oberdingermoos, Schwaig und Schwaigermoos sowie der ehemaligen Ortschaft Franzheim.

Mit diesem Geschichtswerk wird die ungewöhnliche Entwicklung von einer von Sorgen geplagten Moosgemeinde zur heutigen Flughafengemeinde mit anders gelagerten Problemen dargestellt.

Die Fülle der geschichtlichen Daten der Gemeinde Oberding wird mit diesem Werk allen Interessierten zugänglich gemacht.

 


 

Exzerpt

Zwei Bände, 1103 Seiten, Format A4, auf 120 gr. Papier

903 Stück

 

Schwarz-weiß-Fotos

113 Stück

 

Farbfotos

216 Stück

 

Flurpläne, Landkarten, Baupläne, Stiche,

   

Zeitungsausschnitte und Zeichnungen

423 Stück

 

Haus- und Hofchroniken, überwiegend mit Foto

   

Erfasste Anwesen an den Gemeindeorten

389 Stück

 

Haus- und Hofchroniken mit Foto

3327

 

Generationen mit den jeweiligen Lebensdaten

   

(Geburt, Heirat u. Sterbedaten) an Hofbewirtschaftern

   

und Hofbesitzern

     
44   Vereine. Vereinschroniken.

 

Erfasste Anwesen

Aufkirchen

 

76 Stück

Niederding

 

75 Stück

Notzing

 

93 Stück

Notzingermoos

 

21 Stück

Oberding

 

83 Stück

Oberdingermoos

 

7 Stück

Schwaig

 

46 Stück

Franzheim

 

22 Stück


Summe:

 

423 Stück

 

Haus- und Hofchroniken mit den jeweiligen Lebensdaten (Geburt, Heirat, Sterbedatum und Herkunft) der Hofbewirtschafter und Hofbesitzer. Zahl der Kinder.

Orte

Anwesen

Männer

Frauen

Summe

Kinder


Aufkirchen:

18

294

273

567

1098

Niederding:

73

838

827

1665

3886

Notzing:

96

949

875

1824

3592

Oberding:

86

997

991

1988

4285

Schwaig:

48

390

399

789

1863


Summe:

321

3468

3365

6833

14724



Inhaltsverzeichnis

Band 1   Seite
Grußworte   13
Widmung des Autors Georg Gruber   21
Urkunde von 750   22
Das Herzogtum Bayern, Herzog Tassilo III und DING   25
Entwicklung der Gemeinde Oberding   30
Amtierende Bürgermeister und Gemeinderäte der Wahlperiode von 1996 bis 2002   35
Vom Amt Dieng zur Gemeinde Oberding   37
Ehemalige Bürgermeister und Gemeinderäte   50
Gemeindegeschichte   55
Betrachtung über die Entwicklung der Moosraingemeinde Oberding   63
Chronologie der Gemeinde Oberding   65
Hoher Besuch in Aufkirchen anno 1802   69
Mooskultivierung gegen Ende des 18. Jahrhunderts; Personen und Hintergründe   72
Die Gemeindeorte:    
- Aufkirchen   83
- Niederding   165
- Notzing und Notzingermoos   337
     

 

Band 2   Seite
Die Gemeindeorte:    
- Oberding und Oberdingermoos   487
- Schwaig und Schwaigermoos   659
- Franzheim   751
Die Schulen der Gemeinde   767
Beschreibung der Schule Aufkirchen vom September 1804   805
Die Pfarreien Aufkirchen, Niederding, Schwaig und die Kirchen der Gemeinde Oberding   809
Die Geschichte von Schloß Notzing im Spiegel der Grabinschriften von St. Nikolaus   863
Verstiftung der Widumsgründe 1804   876
Schloß Notzing in alten Ansichten und Beschreibungen   878
Das erfolgreiche Scheitern des Josef Burgholzer (1758-1831); Vorstudien zum Werk und Leben   896
Das Weltgerichtsgemälde in Notzing   910
Erdgeschichtliches - Landschaftsgeschichte und Geologie in der Gemeinde Oberding   913
Bau des Mittleren Isarkanals und des Kraftwerks Aufkirchen   928
Industriebahn der Mittleren Isar AG   935
Eisenbahnprojekte im Landkreis Erding   944
Wasserversorgung der Gemeinde Oberding   947
Vereine und Vereinigungen in der Gemeinde   957
Statistik der Gemeinde Oberding   1076
Danksagung   1084
Flurnamen   1085
Erläuterungen   1094
Maße, Gewichte, Währungen   1097
Abkürzungen und Erläuterungen   1099
Literaturhinweise   1100
Ortspläne   1101

 

drucken nach oben